Finnentrop Finnentrop
Am 13. Oktober 1856 erteilte die Preußische Regierung die Konzession zum Bau der Strecke Hagen - Siegen der Bergisch Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft. Die Gesamtstrecke wurde zunächst eingleisig am 6. August 1861 in Betrieb genommen. 1860 waren die Bauten für den Haltepunkt bereits fertiggestellt. 1870 entstand das erste Empfangsgebäude, dass 1898 durch einen Neubau abgelöst wurde. Das alte Gebäude diente noch bis 1937 als Wohngebäude für Eisenbahnerfamlilien. 1872 wurde das zweite Streckengleis verlegt. Am 1. April 1874 eröffnete die 8,41 km lange Verbindung nach Attendorn. 1901 wurde die alte Lokstation zum Bahnbetriebswerk ausgebaut. Die 35,54 km lange Strecke nach Wennemen wurde am 16. Januar 1911 dem Verkehr übergeben. Diese Strecke wurde 1996 stillgelegt. 2002 stellte die Bahn AG den Fahrkartenverkauf ein. 2004 übernahm die Stadt das Gebäude. Das alte Empfangsgebäude wurde 2007 abgerissen und der Bahnhofsplatz komplett umgebaut.
Luftaufnahme
Bahnhof 1921
Bilder Finnentrop
Die Eisenbahn “kam” am 16 August 1861 nach Finnentrop. Also 26 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Finnentrop hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2013 waren es 16.958 Einwohner).
Bahnhof 1921
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Finnentrop - Olpe
Ruhr-Sieg-Strecke
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >